10 Reiseziele in Europa – für einen unvergesslichen Sommer

Reiseziele in Europa boomen spätestens seit den Lockdown-Lockerungen. Nach monatelangem Warten und Ausharren kann es für die meisten von uns dieses Jahr wieder in einen richtigen Sommerurlaub in Europa gehen. Wer sich noch nicht für ein Ziel entschieden hat, kann sich in diesem Blogbeitrag noch ein paar Inspirationen für tolle Reiseziele in Europa holen. Egal, ob am Strand, in den Bergen oder in der Stadt.

Aber bevor es losgeht: Wir haben hier rein auf die Schönheit und Sommertauglichkeit der Orte geachtet. Corona-Regeln haben wir außer Acht gelassen, da sich diese, wie auch die verbreitung des Virus, schnell und schlagartig ändern kann. Bitte informiert euch vor eurer Reise über die aktuellen Einreisebestimmungen. Das geht zum Beispiel für Deutsche auf der Seite des Auswärtigen Amtes und für Schweizer*innen auf der Seite des BAG.

Kristallklares Meer in Griechenland, Euböa, einem der schönsten Reiseziele in Europa.


Urlaubsziele am Wasser: Sommer, Sonne, Strand in Europa

Viele zieht es auch in ihrem Sommerurlaub 2021 ans Meer. Europa hat jede Menge davon zu bieten – und eine Ecke ist schöner als die andere. Wir können euch drei Urlaubsziele am Mittelmeer ganz besonders ans Herz legen:

1. Sardinien, Italien

Wir haben Sardinien im Frühjahr besucht und können es euch für einen Sommerurlaub in Europa nur empfehlen. Da vor allem Sardiniens Norden aber ein beliebtes Ferienziel ist, ist es wahrscheinlich besser, nicht zur absoluten Hauptsaison anzureisen. Außerdem haben wir uns während unserer Reise auf den etwas leereren Süden rund um die sardische Hauptstadt Cagliari beschränkt. Auch hier gab es alles, was Sardinien auszeichnet: Traumhafte Strände und türkisblaues Meer, aber auch Berge, Höhlen, Wasserfälle und natürlich jede Menge gutes Essen. Noch dazu findet ihr ziemlich günstige Mietwagen, sodass ihr bequem die Insel erkunden könnt.

Unsere gesammelten Tipps für den wunderschönen und wilden Süden Sardiniens findet ihr in unserem Blogbeitrag über unsere Sardinien-Reise.

Die älteste Stadt Sardiniens, Nora, einem der schönsten Reiseziele in Europa.


2. Euböa, Griechenland

Euböa ist eine relativ unbekannte griechische Insel – völlig zu Unrecht, wie wir finden! Das hat aber den großen Vorteil, dass sie nicht, wie andere Inseln, von deutschen Touristen geflutet wird. Im Sommer besuchen vor allem Griechen vom Festland die Insel, verbringen hier ihre Ferien, baden im türkisblauen Meer und vergessen ihren hektischen Alltag. Das geht hier nämlich wahnsinnig gut! Denn zwischen Bergen, Serpentinen, Buchten und tollen Aussichten scheinen die Uhren hier etwas langsamer zu ticken. Wir haben uns in einer Woche auf Euböa so erholt gefühlt wie nach einer einmonatigen Auszeit.

Natürlich könnt ihr hier aber nicht nur faul am Strand herumliegen – mit seinen Wasserfällen, Wäldern, Wanderwegen und den heißen Quellen hat Euböa noch einiges mehr zu bieten. Ganz zu schweigen von dem guten Essen, das vor allem Bertal wahnsinnig gut gefallen hat.

Einen ausführlichen Bericht zu unserer unvergesslichen Reise nach Euböa findet ihr hier.

Blick auf das kristallklare Meer in Griechenland, Euböa, einem der schönsten Reiseziele in Europa.
Miriam läuft am Strand Griechenland, Euböa, einem der schönsten Reiseziele in Europa.


3. Lago Maggiore, Italien

Der Lago Maggiore ist der zweitgrößte See Italiens und wirklich eine Traumkulisse. Der riesige See ist umgeben von Bergen und kleinen pittoresken Städtchen wie Cannobi, Baveno oder Germignaga. Auf dem Rückweg von unserem Tessin Roadtrip haben wir den italienischen Part des Lago Maggiore komplett umrundet und ein hübsches Städtchen nach dem anderen entdeckt. Und ganz ehrlich – wir hätten am liebsten in jedem einmal angehalten.
Die westliche Seite des Sees gehört dabei zur Region Piemont, die östliche Seite zur Lombardei. Wer den See nicht umfahren möchte, um von der einen zur anderen Seite zu gelangen, kann zwischen Verbania und Laveno die Fähre nehmen.

Wir können es euch aber nur ans Herz legen, hier einmal die gesamte Strecke mitzunehmen und dort anzuhalten, wo es euch am meisten gefällt. Einen Aperol zu trinken, im See baden zu gehen und eine leckere Pizza zu essen. Unterkünfte gibt es hier mehr als genug und auch Campingplätze sind vorhanden, sodass ihr auch spontan anreisen könnt, ohne vorher groß zu planen.

Eine italienische Stadt am Ufer des Lago Maggiore, einem der schönsten Reiseziele in Europa.


Camping und Roadtrip-Reiseziele in Europa

Vanlife und Camping sind in diesem Jahr so angesagt wie nie. Wir sind seit unserer ersten gemeinsamen Camperreise 2018 auch absolut im Vanlife-Fieber und können euch drei Regionen empfehlen, die auf eurer Route durch Europa nicht fehlen dürfen:


4. Wallis, Schweiz

Das Wallis ist seit einiger Zeit unser Zuhause, aber wäre es das nicht, wäre es eines unserer liebsten Reiseziele. Wir haben uns sofort in die Mischung aus viel viel Sonne, rauen, massiven Bergen, wunderschöner Natur und hübschen Dörfern verliebt. Es gibt so viel zu sehen und zu entdecken – neben den Klassikern wie dem Grossen Aletschgletscher, dem Matterhorn und einer der längsten Hängebrücken der Welt auch jede Menge Überraschungen, die hinter jeder Ecke warten.

Wir haben unseren liebsten Ausflugszielen im Wallis einen ganzen Blogbeitrag gewidmet, den ihr hier finden könnt. Und wer den Kanton gern zu Fuß entdecken möchte, der findet unter unseren Wanderempfehlungen bestimmt ebenfalls das Richtige.

Miriam blickt hinab in das Lötschental, einem der schönsten Reiseziele in Europa.


5. Schottland, Großbritannien

Auf der Suche nach einem Reiseziel für den Sommerurlaub in Europa steht Schottland bei vielen nicht an erster Stelle. Aber warum eigentlich nicht? Wir haben das wundervolle Land im Juni 2018 besucht und sind aus dem Staunen nicht mehr herausgekommen. Bis heute gehört Schottland zu unseren Lieblingsreisen und wir möchten unbedingt wiederkommen.

Die moorigen Landschaften, die Highlands, das saftige Grün, lange Tage und kurze Nächte, das Meer, die Klippen, die Schlösser, die unglaublich schönen Städte – unsere Liste unvergesslicher Orte, Momente und Eindrücke ist unendlich lang.

Die langen, breiten , leeren Straßen sind dabei wie gemacht für einen Roadtrip. Und das Beste? Wildcampen ist in Schottland erlaubt! Also, rein ins Auto, den Van oder einen Mietwagen gemietet und ab nach Schottland.

Wer mehr wissen möchte, findet eine ausführliche Beschreibung unserer Schottland Roadtrips inklusive aller Tipps für Sehenswürdigkeiten und ein kleines Q&A in unserem Blogbeitrag über unsere Schottland Rundreise.

Ein Leuchttum auf einer Klippe im Meer in Schottland, Isle of Skye.

6. Tessin, Schweiz

Das Tessin ist der südlichste Kanton der Schweiz. Hier scheint fast immer die Sonne, hier säumen Palmen die großen Seen, die Flüsse haben eine unglaubliche Farbe. Nicht umsonst ist das Tessin ein beliebtes Reiseziel der Schweizer, aber auch viele Deutsche lieben diesen wunderschönen Kanton. Dadurch ist es gerade ab dem Frühjahr immer ziemlich voll hier – mit ein bisschen Recherche ist es aber absolut möglich, den Touristenmassen zu entkommen.

Öffentliche Stellplätze mit wenig, aber ausreichen Komfort gibt es hier ab 20 CHF pro Nacht und wer sich für einen Campingplatz entscheidet, bekommt das Ticino-Ticket gratis dazu. Mit diesem könnt ihr umsonst Busse und Bahnen benutzen und bekommt auf viele Seilbahnen einen lohnenswerten Rabatt. Wild dürft ihr hier leider nicht stehen, wer es dennoch wagen möchte, sollte sich weit hinten in den Tälern umschauen. Uns wurde allerdings von allen Seiten davon abgeraten, im Tessin wild zu stehen.

Da wir einen wunderschönen Campingplatz zwischen Locarno und Bellinzona gefunden haben, hat uns das aber nichts ausgemacht. Hier haben wir uns richtig wohlgefühlt – genauso wie auf den Stellplätzen für 20 CHF. Große Campingplätze mit vielen Attraktionen sind hingegen nicht so unsers, trotzdem sind wir eine Nacht auch auf einem solchen Platz gelandet.

Das Tessin selbst bietet euch jede Menge Möglichkeiten. Von Ausflügen in die Städte Locarno, Ascona, Lugano und Morcote über Wanderungen durch die Berge bis hin zum Sightseeing an Orten wie der berühmten tibetischen Hängebrücke, Lavertezoo oder den unglaublich vielen Wasserfällen. Alles ist gut mit dem Auto erreichbar, was Fluch und Segen zugleich ist. So müsst ihr euch die schönen Orte oft teilen, wenn ihr aber etwas außerhalb der Saison reist oder auch mal ungewöhnliche Wege einschlagt, könnt ihr euch von den Massen etwas absetzen.

Der Luganer See vom Monte Brè im Tessin, Schweiz.

Citytrip-Reiseziele in Europa: Essen, trinken, das Leben genießen

Auch Städte entwickeln im Sommer ihre ganz eigene Dynamik. Das Leben pulsiert, alles findet draußen statt, überall läuft gute Musik, es gibt hervorragendes Essen und erfrischende Drinks. Auch wenn wir vor einiger Zeit dem Stadtleben den Rücken gekehrt haben, mögen wir die besondere urbane Atmosphäre im Sommer immer noch unglaublich gern. Diese Städte könnt ihr euch für euren sommerlichen Citytrip in Europa definitiv merken:

7. Paris, Frankreich

Keine Frage: Paris ist zu jeder Jahreszeit schön. Gerade im Sommer zeigt es sich mit seinen vielen Cafés und Bars, vor denen Menschen bis spät in die Nacht sitzen, von seiner besten Seite. Laue Sommerabende, warmes Licht und wunderschöne Architektur, soweit das Auge reicht. Klassische Sehenswürdigkeiten gibt es hier mehr als genug, vom Eifelturm über die Sacré Coeur bis hin zu den Katakomben, in denen es im Sommer angenehm kühl ist. Aber auch wer sich hier einfach treiben lässt, durch die bunten Viertel und Parks, wird jede Menge entdecken. Paris ist ideal, um zu Fuß entdeckt zu werden, etwas weitere Strecken können bequem mit der Bahn zurückgelegt werden.
Unsere Must-sees? Definitiv das Viertel Le Marais mit dem Marché des Enfants Rouges, der Montmartre (am beten morgens, bevor alle Künstler und Touris da sind), die Galeries Lafayette mit ihrer Dachterrasse, der Tuileriengarten und das Seineufer mit seinen unzähligen Brücken.

Ein mit Efeu bewachsenes Haus in Paris, Frankreich, Europa.

8. Athen, Griechenland

Athen ist keine dieser typischen griechischen Urlaubsorte. Weniger fotogen, weniger romantisch – dafür szenig, jung, laut, chaotisch und bunt. Es gibt viel zu entdecken in den kleinen Straßen voller Bars und Cafés. Dazu das Meer in unmittelbarer Nähe und eine ausgelassene Stimmung. Wer auf klassisches Sightseeing nicht verzichten möchte, findet hier trotzdem genug. Allem voran gibt es hier natürlich die Akropolis zu entdecken, die ihr mit einem gültigen Studentenausweis übrigens kostenlos besichtigen könnt. Der Botanische Garten war auch eines unserer Highlights.

Auch absolut nicht zu unterschätzen: Das gute Essen in Athen. Selbst für Veganer*innen gibt es hier jede Menge Auswahl, was in Griechenland sonst nicht immer so leicht ist.

akropolis in athen, Griechenland, Einem der schönsten Reiseziele in Europa.

9. Berlin, Deutschland

Berlin war lange Zeit unsere Heimat. Für Bertal sogar fast sein gesamtes Leben lang. Und besonders im Sommer zeigt Berlin, was es kann. Die Parks sind voll, es gibt eine riesige Auswahl an leckerem Essen, die Straßen, Cafés und Bars sind gut gefüllt. Tagelang finden Partys statt, draußen wie drinnen – es gibt wohl kaum eine Stadt, die im Sommer so viel für junge Menschen zu bieten hat, wie Berlin. Während die Winter grau und trist sind, verwandelt sich Berlin im Sommer in eine einzige Abenteuerspielwiese für Einheimische und Touristen.
Unser Tipp: Einfach mal am Landwehrkanal entlang spazieren und sich treiben lassen, Donuts bei Brammibal’s essen, tagsüber in der Ipse feiern gehen und gute, außergewöhnliche Drinks im Herr Lindemann in Neukölln genießen.

10. Montreux & Vevey, Schweiz

Die Montreux Riviera ist wie gemacht für unvergessliche Sommermomente. Im riesigen Genfer See könnt ihr baden, euch anschließend auf dem Steg an der Promenade in Vevey unter der Sonne einen Drink gönnen und das Leben genießen. Ganz wichtig ist auch ein Besuch im Le Syrien, einem syrischen Imbiss in Vevey, der wirklich richtig gute Falafel anbietet. Ansonsten lädt die unglaublich lange Promenade zum Schlendern ein, Palmen und Bananen sorgen für mediterranes Flair. Für Kulturinteressierte gibt es jede Menge Museen, wer gerne wandert, wird die umliegenden Berge lieben. Von hier aus habt ihr nämlich einen traumhaften Blick auf den See. Dank der Bootsverleihe könnt ihr außerdem eine Runde auf dem See drehen, oder euch im Stand-up-Paddlen versuchen.

Schloss Chillon am Genfer See in der Schweiz
Bunte Tulpen vor dem Genfer See und den schneebedeckten Alpen im Hintergrund. Montreux, Schweiz.
Folgen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Instagram
51   678
32   715
40   1148
30   720
29   1189

Folge auf Instagram

Keinen Post verpassen:


Habt eure Lieblingsbücher auf Reisen immer dabei //Werbung
Unsere Kreditkarte // Werbung
Werbung